Mittwoch, 24. Juni 2009

Stickermania

finde ich toll! Auch ich habe mir ein Buch gekauft und manchmal darf ich auch einkleben, aber meistens macht das Thomas. Er liebt das Sammeln und macht das hervorragend, wie viele andere Kinder auch. Natürlich hat er auch seine Lieblinge, vorallem die Zikade hat es ihm angetan, weil sie so schön leuchtet.
Viele neue Tiere hat er kennengelernt und seinen Wortschatz erweitert.
Im Zahlenraum bis 200 bewegt er sich nun fast täglich und das sogar freiwillig.
Mit den vielen Doppelten möchte ich gerne ein Memory oder ein Lotto basteln.

Ich freue mich schon auf die nächste Aktion der Migros.


Die Bildli sammeln, wie auch die Murmeln und den dazugehörigen Spiele bewirken eine Förderung der Kinder in unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten.

Freitag, 19. Juni 2009

Seit 4 Wochen wieder zu Hause

und es gab viel zu tun.
Der Notenabschluss steht bevor und es müssen noch Prüfungen geschrieben werden.
Lernen, lernen, lernen! Ich und meine Jungs sind Ferienreif.

Zurück zu den Prüfungen: Fehler:

Lernen ohne Fehler ist nicht möglich!
Das übermässige Bestrafen von Fehlern geschieht häufig noch im Rahmen der Leistungsbeurteilung. Meistens werden nur die Fehler gesehen. Zuerst das Richtige/Postitive und erst in zweiter Linie die Fehler kommentieren, wäre der bessere Weg.
Werden Fehler zu stark bestraft, verringert sich die Freude am Lernen und damit der wünschenswerte Erfolg.
Auf einmal Zurechtweisen/Tadeln sollte dann viermal ein Lob folgen.

Ansonsten kann passieren:

Lehrer: "Wie hoch ist die Schule ungefähr?"
Markus antwortet: " Genau ein Meter vierzig. Weil mir die Schule bis zum Hals steht!"