Montag, 26. April 2010

Das grosse Einmaleins ganz einfach

das grosse Einmaleins war bei uns Thema Nr.1, da Patrick dieses auswendig lernen musste.
Ich muss gestehen, dass es mir auch nicht unbedingt leicht fällt, die Rechnung 13 x 18 schnell im Kopf zu rechnen und auswendig kann ich es schon gar nicht.

Jetzt habe ich eine einfache Technik gelesen, die es mir ermöglicht, im Kopf relativ schnell die Rechung zu rechnen:

Bsp. 13 x 18

- 1. Zahl plus den Einer 2. Zahl.... 13 + 8 = 21
- wir hängen eine Null hinten an.................. = 210
- wir multiplizieren die Einer.............. 3 x 8 = + 24
- jetzt werden die beiden Ergebnisse addiert 210 +24 = 234

13 x 18 = 234

Viel Vergnügen beim Ausprobieren!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

man rechen 10*20=
10 + 0 = 10 und eine Null drann = 100
einer mulitipizeiren = 0*0 =0
und addiert = 0+100= 100
aber jeder weiß dass 10*20= 200

Anonym hat gesagt…

Es funktioniert bei allen Zahlen zwischen 11 und 19.
Sehr schön vielen Dank, das erleichtert einiges.

Anonym hat gesagt…

Super. Aditionsaufgaben fallen meiner 8 Jährigen Tochter leichter als Multiplikationsaufgaben. Wenn sie also das kleine Einmaleins auswendig kann, macht der Sprung zum großen Einmaleins nur noch zwei ergänzte Additionsaufgabena aus.

Danke, das kann mir m Alltag auch helfen:-)

Anonym hat gesagt…

Wow! Das hilft echt. :D Ich habe Morgen ein Test über's große 1x1 hoffe es hilft. Wer auch immer du bist diese Seite ist echt praktisch. WÜNSCHT MIR VIEL GLÜCK.

Anonym hat gesagt…

Da fragt man sich, warum das nicht so in der Schule gelehrt wird.
Meine Tochter hat nur ein Blatt mit dem Großen Einmaleins zum sturen auswendig lernen bekommen.
Super Seite :-)

Anonym hat gesagt…

Mit z.B. 8*18 geht es nicht

Tom hat gesagt…

Ich rechne immer so
12×12=?
10×10=100
Danach 2+2=4
Ans Ergebnis von der Plusaufgabe kommt eine Null =40
Danach nur noch 2×2=4
Und das dann alles zusammenrechnen also :
100+40+4=144

Ist vielleicht kompliziert aber geht schnell

Anonym hat gesagt…

Die Methode von Tom kannte ich bis dahin auch. Ist quasi die schriftliche Methode im Kopf umsetzen.
Nachteil zu der hier beschriebenen Methode ist jedoch, dass man sich 2 Teil Ergebnisse gedanklich zwischenspeichern muss, während man bei der hier beschriebenen Methode nur ein Zwischenergebnis (die erste Summe) zwischen speichern muss.

Vielen Dank für diese Methode - hab sie soeben auch gleich an meinen Sohn weitergereicht :)