Sonntag, 4. November 2012

Lernen mit Duft

Der Geruchssinn steht als einziger Wahrnehmungskanal direkt mit dem Gehirn in Verbindung.
Gerüche erreichen unmittelbar das limbische System, das alle grundlegende Lebensvorgänge zerntral steuert, also auch das Lernen.
 
Deshalb:
Eine angemehme Lernatmosphäre schaffen und dazu ein schönes Duftlämpli aufstellen und beim Lernen den gewünschten Duft im Raum verströmen lassen.

Zu empfehlen sind folgende Düfte:
Bohnenkraut: Kreativität, Selbstsicherheit, geistige Aktivität
Majoran: eigene Stärke, innere Ruhe, Gedächtnis
Pfefferminz: Antrieb, Lernfreude, Offenheit
Salbei: Vertrauen, Konzentration, Selbstsicherheit 

Kommentare:

Ursula Gosteli hat gesagt…

Diese Zutaten habe ich alle, darf man die auch mischen?

Gabriela hat gesagt…

Sicher kannst Du mischen, Hauptsache der Duft gefällt Dir. Ob sich die wirkungsweise verdoppelt? Eher nicht :)))