Donnerstag, 28. März 2013

Gute Lernumgebung

Ein Duft kann erheblich zu gutem Wohlbefinden beitragen. Während dem Lernen einen ausgesuchten Duft in ein Lämpchen geben oder ein paar Tropfen auf ein Taschentuch träufeln und daneben legen.
Der Lernende sollte den Duft selber aussuchen und dann möglichst immer den Gleichen benutzen. Sobald dieser Duft in die Nase kommt, weiss Gehirn: Jetzt ist Lernzeit!

Den Düften konnten ja auch Wirkungen nachgewiesen werden und werden in der Heilkunde als Dufttherapie schon lange angewendet.

Hier ein paar Düfte, die ich euch zum Lernen empfehlen kann:

Basilikum: gedächtnisstärkend, anregend, erfrischend, entspannend
Kardamon und Kampfer: gedächtnisstärkend
Lavendel: beruhigend und entspannend
Myrte: konzentrationsfördernd
Zitrone: anregend, erfrischend, stärkend, konzentrationsfördernd

Bei der Auswahl des Duftes ist es wichtig, Allergien zu berücksichtigen!

Keine Kommentare: