Donnerstag, 4. Juli 2013

Ferienzeit = hoffentlich Spielezeit = Lernzeit

Am Samstag fahre ich mit meiner Familie nach Südfrankreich in die Ferien.
Eingepackt werden unterschiedliche "Draussen-Spiel", Karten- und Brettspiele.
Spielen und Lernen gehören zusammen und können nicht getrennt werden. Wohlbemerkt, ich schreibe nicht von Bildschirmspiele. Für mich ist das wieder ein anderes Thema.

Boccia, Cross Boule, Ping Pong, Federball, Gummi Twist, Himmel und Hölle, und und und
aktivieren das taktile System, Grobmotorik, Hand-Augen-Koordination, Gleichgewicht, visuelle System, Serialität, Raumorientierung und weitere Teilleistungen, die zum Lernen vorhanden sein müssen. Jede Teilleistung muss zuerst auf der Körperebene aktiviert und gefestigt werden, bevor sie für das schulische Lernen "eingesetzt" werden kann.

Ich wünsche euch allen eine schöne Ferienzeit mit vielen Spiel- Ideen.
Für die Reise: Spielt doch wieder einmal "Koffer packen"!
Fördert die auditive Wahrnehmung, Merkfähigkeit, Serialität und Wortschatz. Liste nicht vollständig



Kommentare:

Karin Osterland hat gesagt…

Hallo Gabriela,
wünsche dir und deiner Familie eine schöne Ferienzeit.
Zeit mit vielen gemeinsamen Spielen und Erholung und Kräfte sammeln für die nächste Schaffenszeit.
Wir müssen noch ein wenig warten, fahren bzw. fliegen erst Ende Juli mit Enkel Paul nach Irland.
L.G.KarinNettchen

Gabriela Zürcher hat gesagt…

Danke Karin. Irland! Schön! Leider bringe ich meine Mann nicht in einen Flieger :) Wünsche Dir ebenfalls ganz schöne Ferien mit wundervollen Eindrücken. LG Gabriela