Donnerstag, 5. Dezember 2013

Altes Buch für kreatives Lernen

1. Die Seiten eines alten Buches in die Mitte falten bis ein satter Fächer entstanden ist. 
Ergibt einen  Halter für Briefe, Notizen, Visitenkärtchen u.v.m.
Buchfalten ist ja IN und es gibt viele Anleitungen für kunstvolle Objekte.

2. Das Kind kann auf einer Seite die gleichen Worte suchen und umkreisen. Vom Grossen ins Kleine...anschliessend Buchstaben suchen und markieren.
 Für jedes gefundene Wort (Buchstabe) einen Strich machen und anschliessend zählen.

 3. Anspruchsvoller ist es, auf einer Seite einen Satz zu kreieren. Probieren Sie es mal aus!
 
4. Vielleicht hat es im Buch schon Bilder. Diese können mit eigenen Ideen und Malkünsten ergänzt werden. Vielleicht ergeben sich da ja schöne Verschenkkarten?


 5. Passende Sätze lassen sich zeichnerisch darstellen.


Kommentare:

erziehung-kreativ hat gesagt…

Danke für den Tipp. Das werden wir auch mal ausprobieren.
Liebe Grüße aus Wien
Dita

Ursula Gosteli hat gesagt…

Da kennt die Kreativität keine Grenzen und die Bücher haben weiter einen Sinn!
Herzliche Grüsse und schönes Wochenende,
Ursula