Donnerstag, 2. Oktober 2014

Geräusche Memory

Endlich habe ich es geschafft und heute ein einfaches Geräusche Memory hergestellt.
Ich habe dazu Fläschli von Trinkjoghurt genommen. Das Plastik entfernt sich meiner Meinung nach am Besten bei der Öffnung oben mit einem Schnitzer und das ist Mami Angelegenheit.
Jeweils zwei Fläschli haben die gleiche Füllung und alle Fläschli sind 10g schwer. Bei mir sind Bohnen, Reis, Erbsen, Hörndli, Linsen, ... drin. Kinder können sehr gut mithelfen Materialien für die Inhalte zu finden und beim Einfüllen. Trichter ist manchmal von Vorteil.
Die Deckel haben hässlich das Datum aufgedruckt. Hier habe ich Filzrondellen aufgeklebt. Diese sind sicher in einem Baummarkt zu haben. Man verwendet sie für Stuhl- und Tischbeine.
Ich habe mir überlegt, ob ich die Fläschli noch aufhübschen soll, habe mich aber dagegen entschieden. Es ist schwer, jedes Fläschli wirklich gleich zu bekleben, bemalen oder was auch immer.
Nun sind sie schlicht und einfach weiss.
Ich habe sie auf dem Küchentisch stehen lassen. Kaum hat sie mein Sohn gesehen, musste er schon schütteln und zuordnen. Mir gefällt, dass sie auch gut in der Hand liegen.
Habt ihr auch Ideen, was sich aus solchen Fläschli noch zaubern lässt?


1 Kommentar:

Ursula Gosteli hat gesagt…

Das ist eine super Idee, wünsche noch ein schönes Wochenende,
Liebe Grüsse,
Ursula